Stück:

zeitnahes Lustspiel in heimischer Mundart

Autor:

Arno Boas

 

 

Aufführungen:

13                        davon

4 x

3 x

2 x

2 x

1 x

1 x

 

Leidersbach (Mehrzweckhalle)

Elsenfeld

Großwallstadt

Glattbach

Hofstetten

Mömlingen

Regie:

Ursula Schuck

Souffleuse:

Maria Bachmann

Akteure:

Erich Bauer

als

 

Siegfried

Jägerwirt

 

Karola Stein

als

 

Emma

Ehefrau und Wirtin

 

Rosi Aulbach

als

 

Maria

Tochter

 

Mario Hartig

als

 

Werner

Sohn

 

Doris Hirsch

als

 

Claudia

Werners Freundin

 

Matthias Wolf

als

 

Hannes

Gemeindediener

 

Ursula Schuck

als

 

“Safe”-Berta

 

Matthias Kroth

als

 

Walter

Feldwebel a.D.

 

Gudrun Kraus

als

 

Dr. Meier

Ausländerbeauftragte

 

Friedbert Kunkel

als

 

Allmächt

Frisur/Maske:

Margot Schrack - Salon Schüssler

Licht/Technik:

Donald Stein

 

 

 

Kasse:

Edgar Kraus

 

 

 

Inhalt:

 

 

 

 

Die Geschichte spielt in einem Dorf. Dort ist "noch alles in der Reih´". Jeder hilft jedem, wer aufmuckt, dem wird geholfen! Man kennt sich und weiß von dem "Anderen" fast alles - und wenn nicht, dann wird vermutet, nach dem Motto: "Host scho gehärt...!" Die Jugend hat keinen Respekt vor dem Alter, die Politik wird am Stammtisch gemacht. Es ist alles "grad sou, wie meist im richtige Lebe ach".


In dieser Idylle taucht plötzlich "Allmächt" auf - unvorhergesehen, unangemeldet. Nicht nur sein Name ist außergewöhnlich der ganze Typ ist irgendwie komisch. Er paßt weder in die Gegend und "was will so einer eigentlich hier?". Schließlich sind doch a scho genug Auswärtige im Land und überhaupt...! So die allgemeine Reaktion der Dorfbewohner. Es kommt schließlich zu einigen Turbulenzen und Unstimmigkeiten im Ort.
 

 

 

 

1996

 

 

 

 

 

Allmächt(iger), - Sache gibt´s 

 

 

 

<< vorheriges Stück

>> zur Fotogalerie <<

nächstes Stück >>

 

 

 

 

von links:

Matthias Wolf, Mario Hartig, Doris Hirsch, Matthias Kroth, Gudrun Kraus, Ursula Schuck, Erich Bauer, Karola Stein, Rosi Aulbach, Friedbert Kunkel

HGT_Logo_2015_Master_WS_02

 (c) by Hutzelgrund Theater Leidersbach 2015 - Marco Weiß                                     Letzte Aktualisierung: 24.12.2016

Sie sind hier: